Liebe Eltern und Freunde der Canisiusschule,

herzlich Willkommen auf unserer neuen Website. Bitte schauen Sie sich um und verschaffen Sie sich Eindruck von unserem Schulleben. Viel Spaß!


Dezember 2017

07.12.2017

12 - 17.00 Uhr Elternsprechtag
*11.30 Uhr unterrichtsfrei*

12.12.2017

Schulinterne Lehrerfortbildung
*schulfrei*

22.12.2017

Weihnachtsgottesdienst

23.12.2017 - 06.01.2018

Weihnachtsferien


Aktuelles

aus dem Schulalltag

Von der Fabel zum Kunstprojekt

Schüler der Canisiusschule setzen selbstverfasste Erzählung künstlerisch um

Fische, Vögel, Löwen und Giraffen prangen seit kurzem an der Mauer der Canisiusschule. Die bunten Figuren sind Teil eines Kunstprojektes, das die Jahrgangsstufe vier der Grundschule gemeinsam mit dem Künstler Andres Ginestet erarbeitete. Er hat heute (8.12.) die Wand signiert.

Als Inspiration für die handgefertigten Keramikformen diente eine selbstverfasste Fabel der Kinder: Ein kleiner Fisch findet einen Flaschengeist, der ihm drei Wünsche gewährt. Nach reiflicher Überlegung möchte der Fisch so groß wie eine Giraffe sein, fliegen können wie ein Vogel und die Stärke eines Löwen besitzen. „Der kleine Fisch und der Flaschengeist“ wurde von den Schülerinnen und Schülern im Deutschunterricht verfasst. Unter Anleitung des freischaffenden Künstlers Andres Ginestet begannen sie dann im Frühjahr dieses Jahres mit der künstlerischen Umsetzung der Erzählung. Dazu skizzierten die Kinder zentrale Szenen der Fabel auf Papier. In einem nächsten Schritt wurden einzelne Zeichnungen vergrößert, um sie anschließend als Schablonen zu nutzen. Zuletzt formten die 96 Schülerinnen und Schüler die Keramikarbeiten und glasierten sie nach dem Brennen farbig . „Es war schön zu sehen, wie sehr die Kinder in dem Projekt aufgegangen sind, ihre Ideen verwirklicht und an der Gestaltung unserer Schule aktiv teilgenommen haben“, betonte Schulleiterin Ulrike Dickhöver.

Was dabei herausgekommen ist, zeigt sich jetzt an der Mauer der Canisiusschule. Passanten können die Metamorphose des kleinen Fisches zu einer großen Giraffe, einem fliegenden Vogel und letztendlich zu einem starken Löwen bewundern. „Basierend auf Metaphern, ist die Fabel ein wunderbares Medium, um komplexe Sachverhalte verständlich zu vermitteln“, erklärte Andres Ginestet. „Hinter dem kleinen Fisch und seinen Wünschen verbirgt sich die kindliche Entwicklung, der Drang nach Wissen und der Erweiterung des eigenen Horizontes. Kinder sind unsere Zukunft und ich freue mich, ihnen mit diesem Projekt nachhaltige Impulse für ihren Lebensweg zu geben“, resümierte er den Schaffensprozess.

Das partizipative Kunstprojekt ist im Rahmen des Konzepts „Soziale Stadt Hüls-Süd“ entstanden und wurde vom städtischen Planungs- und Umweltamt betreut. Baudezernentin Andrea Baudek ist mit dem Ergebnis sehr zufrieden: „Aus der einst grauen Schulmauer ist ein echtes Kunstwerk geworden, das den Stadtteil verschönert und allen Bürgerinnen und Bürgern zugutekommt.“

Medieninformation der Stadt Marl vom 8. Dezember 2017

Nikolaus Schätzwettbewerb

Die richtige Lösung beim diesjärigen Schätzwettbewerb zu Nikolaus lautete: 381 Nüsse. Ben aus der Klasse 2c hat  380 Nüsse geschätzt und erhielt einen Kinogutschein. Jade und Luis aus der Klasse 2a und Batu aus der Klasse 1b erhielten aufgrund ihrer guten Schätzungen eine Nikolaustüte.

Lichterfest

Beim Lichterfest auf dem Hof Ovelhey verkauften die Lehrkräfte der Canisiusschule Muffins zugunsten des Fördervereins. Viele Kinder und Eltern besuchten den Stand der Canisiusschule, an dem eine große Auswahl an Muffins angeboten wurde. Ein Dank gilt allen fleißigen "Bäckerinnen" unter den Eltern!

Vorlesetag

Beim bundesweiten Vorlesetag wurde an der Canisiusschule in diesem Jahr allen Schülerinnen und Schülern von den Kindern der Stufe 4 eine selbsterdachte und illustrierte Fabel vorgelesen. Diese bildet die Grundlage für die künstlerische Gestaltung der Außenmauer an der Canisiusschule.
In der Stufe 3 erzählte Herr Julius von seinen Reiseerlebnissen aus Afrika. Anschließend wurde aus dem Buch "Wie das Nashorn zum Horn und die Schlange zur Klapper kam" vorgelesen. Einige Eindrücke finden Sie hier. Wir bemühen uns, weitere Fotos zu ergänzen.

Sicherheitswesten für die I-Männchen

94 I-Männchen der Canisiusschule sind nun gut gerüstet für die kommenden dunklen Tage. Die Grundschüler erhielten ihre gelben Sicherheitswesten. Im Unterricht haben die Kinder besprochen, wie wichtig es ist, gut von den anderen Verkehrsteilnehmern gesehen zu werden.

 

Einschulung der neuen I-Männchen

Am 31.08. begrüßten die Klassenlehrerinnen Frau Winkler, Frau Kopp-Splinter, Frau Wilmes und Frau Braunmandl-Beck gemeinsam mit der ganzen Schule die neuen Erstklässler. Wir hoffen, dass sich die Neuankömmlinge schnell an das neue Umfeld gewöhnen und sich in unserer Schule wohl und geborgen fühlen. Einige Eindrücke der Einschulung finden sie in der Galerie.

Kunstprojekt der Stufe 3

Die Schülerinnen und Schüler der Stufe 3 erarbeiten mit viel Fantasie gemeinsam mit dem Künstler Andre Ginestet und ihren Lehrkräften Bilder zur Gestaltung der Außenmauer an der Canisiusschule. Über einen Zeitraum von mehreren Wochen werden im Rahmen eines Projektes Vorlagen mit Tiermotiven gezeichnet, die im Laufe der Zeit in Ton und Malerei als Kunstwerk an der Schulaußenmauer zu sehen sein werden. Alle Kinder und ihre Lehrerinnen und Lehrer sind gespannt auf das Kunstwerk. Erste Eindrücke vom Schaffungsprozess können sie in der entsprechenden Galerie gewinnen.

In eigener Sache

Seit 1988 gibt es den Förderverein der Canisiusschule Max-Reger-Straße e.V. Durch seine Unterstützung trägt er zum Gelingen von Schulleben und Unterricht bei. Er hilft bei der Anschaffung von Büchern sowie Lehr- und Lernmaterial, fördert aber auch die Durchführung von pädagogischen Projekten.

Treten Sie als Eltern dem Förderverein der Canisiusschule Max-Reger-Straße e.V. bei!
Sie unterstützen damit die Arbeit der Canisiusschule zum Wohle Ihrer Kinder.

Beitrittsformular PDF (698 KB)


Adresse

Canisiusschule
Katholische Grundschule
der Stadt Marl
Max- Reger-Straße 51
45772 Marl

02365 699609-0

Kontakt

Sekretariat  (Birgit Luthe)
02365 699609-0

Schulleiterin (Ulrike Dickhöver)

Leiterin der OGS (Angelika Beenen)
02365 699609-19

Sozialpädagogin (Gaby Katter)
02365 699609-23

Telefax:
02365 699609-99

Förderverein

Frau Lohrke-Thiem (Vorsitz)
0157 39474763

Herr Marquardt (Kassierer)

0179 4796113